Informationen <br> zu COVID-19

Informationen
zu COVID-19

#STAYSAFE

Lieber Gast und Meran 2000-Freund!
Frische Bergluft, Bewegung, Sonne und den Alltag vergessen, sind besonders jetzt wichtig und eine große Stütze für die körperliche und mentale Stärkung.

Damit dies die gesamte Sommersaison möglich ist und um das größte Freizeitvergnügen bei höchstmöglicher Sicherheit erleben zu können, hat sich Meran 2000 gerüstet und folgenden Maßnahmenkatalog ausgearbeitet. Bitte respektiere unsere COVID-19 Regeln für ein sicheres Miteinander.
Gemeinsam können wir diesen Sommer zu einer für alle guten Wandersaison machen.
Danke für deine Unterstützung!

 

Alle Informationen werden laufend aktualisiert. Letzte Aktualisierung am 15.10.2021 
Es gelten die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen. Alle Informationen vorbehaltlich Änderungen.

SICHERHEITSMASSNAHMEN BEI DEN AUFSTIEGSANLAGEN UND KASSENSCHALTER

ÜBERBLICK: 
  • Chirurgische oder FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Räumen und in den Kabinen der Aufstiegsanlagen ab 12 Jahren (Kinder zwischen 6-12 Jahren dürfen auch weiterhin andere Schutzvorrichtungen der Atemwege verwenden)
  • 1m Abstand in Warteschlangen und geschlossenen Räumen (in Kabinen wird der Abstand nicht garantiert)
  • 50% Förderleistung bei Seilbahn (60 Personen) und Umlaufbahn Falzeben (4 Personen)
  • Die Seilbahn und die Kabinen der Umlaufbahn werden regelmäßig desinfiziert
  • Fenster bei den Kabinen der Umlaufbahn und Kuppeln bei den Sesselliften müssen geöffnet bleiben
  • Geregelte Warteschleifen bei Kassen und Zustieg der Anlagen
  • Kein Zugang bei erhöhter Körpertemperatur oder Covid-19-Symptomen

 

Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten bei den Aufstiegsanlagen?

Wir bitten dich, die Nasen-Mundschutzpflicht in den unten angeführten Orten einzuhalten, die Hände zu desinfizieren, wann immer es möglich ist, den Sicherheitsabstand einzuhalten und auf andere Rücksicht zu nehmen.
Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten bei den Aufstiegsanlagen?
Welche Sicherheitsmaßnahmen gelten bei den Aufstiegsanlagen?

Benötige ich den Green Pass für den Zugang an Aufstiegsanlagen und Attraktionen?

Laut den geltenden Sicherheitsmaßnahmen, benötigt man derzeit an den Aufstiegsanlagen und Attraktionen (z.B. Alpin Bob) keinen Green Pass.

Wo muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden?

In geschlossenen Räumen, in den Kabinen der Seilbahn und der Umlaufbahn, auf den Sesselliften, im Kassenbereich, bei den Warteschlangen, den Wartezonen der Aufstiegsanlagen im Freien gilt die allgemeine Pflicht, zum Schutz der Atemwege eine chirurgische oder FFP2-Maske zu tragen.

An den Kassen der Talstationen der Seilbahn und der Umlaufbahn kann man eine FFP2-Maske erwerben.

Was kann ich als Mund-Nasenschutz verwenden und erhalte ich einen im Wandergebiet?

Das Tragen einer chirurgischen oder FFP2-Maske in geschlossenen Räumen, in den Kabinen der Seilbahn und der Umlaufbahn, auf den Sesselliften, im Kassenbereich, bei den Warteschlangen, den Wartezonen der Aufstiegsanlagen im Freien ist Pflicht.

An den Kassen der Talstationen der Seilbahn und der Umlaufbahn kann man eine FFP2-Maske erwerben.

Wo gibt es im Wandergebiet Desinfektionsmöglichkeiten?

Desinfektionsmöglichkeiten sind in den Toilettenanlagen, im Kassenbereich, beim Einstieg der Seilbahn und Umlaufbahn gegeben.

Mit wie vielen Gästen fahren die Kabinen bzw. Sessellifte?

Die Förderleistung der Kabinenbahnen wie Seilbahn und Umlaufbahn, begrenzt sich nach Gesetzeslage derzeit auf 80% Förderleistung. Sessellifte fahren mit voller Förderleistung. Für deine Sicherheit hat die Meran 2000 Bergbahnen AG beschlossen, die Förderkapazität der Seilbahn und Umlaufbahn Falzeben auf 50% pro Kabine zu reduzieren. Das bedeutet:

  • Bergbahn Meran 2000: 60 Personen pro Kabine (statt 120)
  • Umlaufbahn Falzeben: 4 Personen pro Kabine (statt 8)
  • Sessellift Mittager: 2 Personen

 

INFO: Der 1-Meter-Abstand kann bei den Aufstiegsanlagen nicht garantiert werden. Es besteht aber bei allen Aufstiegsanlagen Mund-Nasenschutzpflicht.
Bei eventuellen Notfällen oder Ausnahmesituationen wird die Förderleistung pro Kabine der Anlage gegebenenfalls erhöht.

Werden die Kabinenbahnen und Lifte desinfiziert?

Alle Aufstiegsanlagen werden regelmäßig desinfiziert.
Zusätzlich sind in der Seilbahn und deren geschlossenen Vorräumen vom italienischen Gesundheitsministerium zertifizierte Luftdesinfektionssysteme installiert. Diese sterilisieren in den Aufenthaltsräumen kontinuierlich und in den Kabinen nach jeder Fahrt die Luft.

Gibt es weitere Sicherheitsbestimmungen bei den Aufstiegsanlagen?

Die Kabinen der Umlaufbahn Falzeben werden bestmöglich durchlüftet. Bitte sorge auch du, dass die Fenster ständig offenbleiben.
Bei den Sesselliften darf die Schutzhaube nicht gesenkt werden.
Gibt es weitere Sicherheitsbestimmungen bei den Aufstiegsanlagen?
Gibt es weitere Sicherheitsbestimmungen bei den Aufstiegsanlagen?

Wie wird der Zugang zu den Aufstiegsanlagen geregelt?

Bei den Zugängen der Stationsgebäude der Seilbahn und Umlaufbahn werden abgetrennte Flächen geschaffen, um größere Ansammlungen von Menschen nach Möglichkeit zu vermeiden.

Gibt es Wartezeiten?

Während der Stoßzeiten (9.30-11.30 Uhr für die Bergfahrt und 15-17.00 Uhr für die Talfahrt) kann es zu Wartezeiten an der Kassa oder beim Einstieg der Aufstiegsanlagen kommen.

Ist es notwendig die Seilbahn/Umlaufbahn Falzeben/Alpin Bob zu reservieren?

Nein, es benötigt keine Anmeldung oder Reservierung an den Aufstiegsanlagen oder beim Alpin Bob.

Wie verhält man sich bei auffallenden Covid-19-Symptomen?

Bei auffallenden Covid-19 Symptomen und bei Fieber (+37,5°) verlasse bitte nicht die Unterkunft und begib dich auf keinen Fall zu den Aufstiegsanlagen.
Personen, die grippeähnliche Symptome aufweisen, sollen auf keinen Fall zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen, sondern die Telefonnummer +39 1500 anrufen, um die weitere Vorgangsweise abzuklären.

Sicherheitsmaßnahmen betreffend die Mitarbeiter der Meran 2000 Bergbahnen AG

Welche Maßnahmen müssen die Seilbahn-Mitarbeiter einhalten, die in direktem Kundenkontakt stehen?

Alle Mitarbeiter, die in direktem Kundenkontakt stehen, tragen eine chirurgische Maske oder sind durch geeignete Schutzmaßnahmen räumlich vom Gast getrennt (z.B. Plexiglasscheibe).

Werden die Mitarbeiter der Seilbahngesellschaft über die Covid-19-Maßnahmen geschult bzw. instruiert?

Die MitarbeiterInnen der Seilbahngesellschaften werden nach einheitlichen Richtlinien und Regelungen über die Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen eingeschult beziehungsweise unterwiesen.

Werden die MitarbeiterInnen auf ihren Green Pass und ihren Gesundheitszustand gecheckt?

Ja, alle MitarbeiterInnen der Meran 2000 Bergbahnen AG werden ab dem 15. Oktober 2021 täglich auf ihren gültigen Green Pass kontrolliert. Alle unsere Mitarbeiter haben somit nur Zugang zu ihrem Arbeitsplatz, wenn sie getestet, genesen oder geimpft sind. Auch die täglichen Gesundheitschecks (Fiebermessen, Symptomkontrolle) werden weiterhin fortgeführt. Im Verdachtsfall erfolgen sofort Testungen und die MitarbeiterInnen werden unmittelbar von der Betriebsorganisation isoliert.

Tickets

Mehrtagesskipässe und Saisonkarten werden bei Corona-bedingtem Lockdown, bei welchem das Ski- und Wandergebiet komplett geschlossen werden sollte, nutzungsabhängig folgendermaßen rückerstattet.
Andernfalls gelten die allgemeinen Geschäfts- und Verkaufsbedingungen der Meran 2000 Bergbahnen AG.

Rückvergütung Saisonskipass Meran 2000 und Winter-Wander-Abo 2020/2021

Im Falle eines Covid-19-bedingten Lockdown, bei welchem das Ski- und Wandergebiet überhaupt nicht öffnen oder nach Öffnung für mindestens 21 aufeinanderfolgende Tage komplett geschlossen werden sollte, hat der Besitzer eines Meran 2000 Abonnements das Recht vom Vertrag zurückzutreten. Das Abonnement wird sofort gesperrt und das Rückvergütungsverfahren eingeleitet.

Falls das Abonnement nie genutzt wurde, wird der bezahlte Betrag, welcher auf der Karte aufgedruckt ist, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 5€ rückvergütet.

Nach Öffnung und bei einer weiteren Gebietssperre von Meran 2000, kann der Kunde nach Ablauf der 21 Tage Sperre und innerhalb 30. Juni 2021 die anteilige Rückerstattung beantragen.
Die Höhe der Rückerstattung errechnet sich aus dem bezahlten Betrag, welcher auf der Karte aufgedruckt ist, abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 5€ und abzüglich eines Pauschalwerts pro genutztem Tag. Der Pauschalwert pro genutztem Tag unterscheidet sich je nach Abonnement.

Pauschalwert pro genutzter Tag für die jeweiligen Abonnements und Alterskategorien:

  ERWACHSEN  SENIOR  JUNIOR  KIND 
FAMILIE 
1 ERW. 
FAMILIE
2 ERW. 
WANDER-ABO  17,00 € 15,50 €  14,00 €  11,50 €  22,50 €  40,50 € 
SAISONSKIPASS  35,00 €  31,50 €  28,50 €  24,00 €  -


Beispiel 1 - Wanderabo:
Beispiel 2 - Saisonskipass:
- Wanderabo Erwachsen: 99,00 €
- Genutzt 3x: (3x17,00) 51,00 €
- Bearbeitungsgebühr: 5,00 €
- Rückvergütung: 43,00 € 

- Saisonskipass Erwachsen: 336,00 €
- Genutzt 5x: (5x35,00) 175,00 €
- Bearbeitungsgebühr: 5,00 €
- Rückvergütung: 156,00 € 



Rückvergütungsantrag:

Rückvergütungen können ab Mai persönlich bzw. durch mit Vollmacht ausgestattete Personen unter Vorlage des Personalausweises an der Kassa der Talstation der Seilbahn beantragt werden. Das Abonnement muss beim Rückvergütungsantrag an der Kassa abgegeben werden.
Bitte kontaktiere uns vorab unter 0473 234821, um die Anwesenheit des Kassenpersonals sicher zu stellen. Danke für das Verständnis.

Die neue Regelung für die Rückvergütung der Abonnements von Meran 2000 ersetzt die ursprüngliche Regelung und ist zum Vorteil für den Kunden.

Rückvergütung Ortler Skiarena 2020/21

Die Saisonkarte der Ortler Skiarena wird gänzlich bzw. teilweise - je nach Nutzung - von 1. Juli 2021 bis 31. August 2021 rückerstattet.
Falls du dein Abo bei uns oder beim Sportler Meran erworben hast, kannst du dich, innerhalb des oben genannten Zeitraums, täglich an unsere Mitarbeiter der Kassen der Seilbahn Meran 2000, wenden.

Die Rückvergütungsbedingungen der Ortler Skiarena sind hier einsehbar >

Neue Handhabung bei Winter-Stundenkarten

Skipässe zu 3 oder 4 Stunden können nicht rückvergütet werden.
Aus organisatorischen Gründen und für eine bessere Entlastung der Aufstiegsanlagen haben die 3h und 4h Skipässe eine zusätzliche Stunde Toleranz für die Talfahrt mit der Seilbahn.

D.h. ein 4h-Skipass ist vier Stunden lang, ab Erstzutritt bei der Talstation der Seilbahn, für das Skifahren gültig. Nach Ablauf der vier Stunden hat man eine weitere Stunde Zeit, mit der Seilbahn ins Tal zu fahren. Bei Ablaufen der Toleranzstunde muss ein Ticket für die Talfahrt erworben werden.

Wie verhält man sich bei auffallenden Covid-19 Symptomen?

Bei auffallenden Covid-19 Symptomen und bei Fieber (+37,5°) verlasse bitte nicht die Unterkunft und begebe dich auf keinen Fall zu den Aufstiegsanlagen und Strukturen von Meran 2000.
Personen, die grippeähnliche Symptome aufweisen, sollen auf keinen Fall zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen, sondern die Telefonnummer +39 1500 anrufen, um die weitere Vorgangsweise abzuklären.
Anreise
So einfach gelangst du zu deiner Freizeit.
Kontakt
Meran 2000 Bergbahnen AG
IT00124390212
Neugierig auf neues?
Newsletter abonnieren und Up-to-date bleiben.
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
3/3
7,6°