zum Hauptmenü

Pisten, Aufstiegsanlagen und Öffnungszeiten

Hier findest Du aktuelle Informationen zu den offenen Pisten und Aufstiegsanlagen von Meran 2000.

Winterbetrieb: 07.12.2019 - 22.03.2020

Winter im Ski- und Wandergebiet Meran 2000

BETRIEBSZEITEN DER AUFSTIEGSANLAGEN

 Aufstiegsanlagen Montag - Freitag

SA, SO & Feiertage
     +
02.03. - 10.03.2019

Bergbahn Meran 2000* 9.00 - 17.30 Uhr 8.30 - 17.30 Uhr
Umlaufbahn Falzeben 9.00 - 17.00 Uhr 8.30 - 17.00 Uhr
Sessellift Wallpach 9.15 - 16.30 Uhr  8.45 - 16.30 Uhr
Sessellift Piffing 9.15 - 16.00 Uhr  8.45 - 16.00 Uhr
Sessellift St. Oswald 9.30 - 16.30 Uhr 9.00 - 16.30 Uhr 
Sessellift Mittager & Kesselberg 9.30 - 16.00 Uhr 9.00 - 16.00 Uhr 
Snowpark

Täglich

9.30 - 15.30 Uhr

AKTUELLER STAND DER AUFSTIEGSANLAGEN

AufstiegsanlageLängeHöhenunterschiedFahrzeitStatus
Bergbahn Meran 20003.650 m1.350 m7 min.Geöffnet
Umlaufbahn Falzeben1.850 m300 m5 min.Geschlossen
Sessellift Mittager1.256 m290 m8 min.Geschlossen

AKTUELLER STAND DER PISTEN

PisteSchwierigkeitStatus
Falzeben ILeichtGeschlossen
Falzeben IISchwerGeschlossen
WallpachMittelschwerGeschlossen
Wallpach - Training & RaceMittelschwerGeschlossen
Oswald IMittelschwerGeschlossen
Oswald IIMittelschwerGeschlossen
Kesselberg ILeichtGeschlossen
Kesselberg IILeichtGeschlossen
Mittager ISchwerGeschlossen
RodelpisteLeichtGeschlossen

ATTRAKTIONEN

PisteSchwierigkeitStatus
Alpin BobGeöffnet
OUTDOOR KIDS CAMPGeschlossen

PISTENREGELN MERAN 2000

Um einen unbeschwerten Skitag auf Meran 2000 genießen zu können, ist die Einhaltung der folgenden Sicherheitsbestimmungen notwendig:

  • Rücksicht: Jeder auf der Piste muss sich stets so verhalten, dass er niemanden gefährdet oder Schaden zuführt.
  • Geschwindigkeit und Fahrweise: Die Geschwindigkeit und Fahrweise muss jeder individuell seinem Können sowie den Gelände- und Witterungsverhältnissen anpassen.
  • Fahrspur: Wer von hinten kommt, muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Skiläufer oder Snowboarder nicht gefährdet.
  • Überholen: Überholt werden darf von allen Seiten, aber immer in einem gewissen Abstand, der den Überholten nicht gefährdet oder stört.
  • Einfahren, Anfahren und hangaufwärts Fahren: Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Abfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.
  • Anhalten: Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.
  • Abstieg: Ein Skifahrer oder Snowboarder, der im Notfall zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.
  • Beachten von Zeichen: Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Pistenmarkierung und eventuelle Signale beachten.
  • Hilfeleistung: Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.
  • Ausweispflicht: Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.
  • Der Zugang der Pisten ist für Fußgänger, Skitourengeher und Rodler untersagt. Das Aufsteigen auf Pisten und Rodelbahn sowie die Abfahrt auf Skipisten mit der Rodel sind gesetzlich verboten!

 

ERSTE HILFE BEI EINEM SKIUNFALL >

nach oben